Menü
Pressemeldungen Hollabrunn

Beruflicher Weg führt Kaufmännischen Direktor Andreas Mikl ins Universitätsklinikum Tulln

HOLLABRUNN – Dipl. KH-BW Andreas Mikl ist seit 1. März 2015 in seiner Funktion als kaufmännischer Direktor im Landesklinikum Hollabrunn tätig. Ab 1. September 2018 führt ihn sein beruflicher Weg in das Universitätsklinikum Tulln.

Kaufmännischer Direktor Dipl. KH-BW Andreas Mikl tritt im Universitätsklinikum Tulln die Nachfolge von der Kaufmännischen Direktorin, Frau Dipl. KH-BW Beatrix Moreno-Huerta, an.

Nachdem Direktor Mikl das Aufnahmeprocedere des Landes NÖ für die Nachbesetzung in Tulln erfolgreich absolviert hatte, konnte er sich nach einem positiv verlaufenen Erstgespräch und dem darauffolgenden Hearing gegenüber den anderen Bewerberinnen und Bewerbern als Bestqualifizierter für die vakante Stelle in Tulln durchsetzen.

„Primär ist im Landesklinikum Hollabrunn die gesamte Grundversorgung mit den etablierten Schwerpunkten abzudecken“, beschreibt Dipl. KH-BW Andreas Mikl das Charakteristische des Landesklinikums Hollabrunn, „das Besondere hier ist das Angebot von Medizin auf internationalem Niveau in einer ländlichen Region.“

Über seine neuen beruflichen Herausforderungen im Universitätsklinikum Tulln weiß Direktor Mikl, dass dort nicht nur die medizinische und pflegerische Patientenversorgung sondern auch die wissenschaftliche Arbeit und Ausbildung im Mittelpunkt stehen.

Im Zuge seiner Tätigkeit als kaufmännischer Leiter des Landesklinikums Hollabrunn legte er stets sehr großen Wert auf das persönliche Miteinander mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie mit Ehrenamtlichen und öffentlichen Institutionen, wie beispielsweise Rotes Kreuz, Freiwillige Feuerwehr, Selbsthilfegruppen und Palliativ-Gospelchor.

Dem Kaufmännischen Direktor Dipl. KH-BW Andreas Mikl ist es auch künftig wichtig, die Zusammenarbeit auf allen Ebenen weiterzuführen und mit den vorhandenen Ressourcen beste Gesundheitsversorgung anzubieten, da niederösterreichweit in allen Landes- und Universitätskliniken eine Betreuung und Versorgung der Patientinnen und Patienten auf internationalem Niveau geboten wird.

„Es war eine schöne, erfolgreiche und unvergessliche Zeit in Hollabrunn, auf die ich jetzt aufbauen kann“, zieht Kaufmännischer Direktor Dipl. KH-BW Andreas Mikl Resümee, „nun möchte ich mich meinen künftigen, neuen Herausforderungen und Aufgaben stellen und mein Wissen und meine Erfahrungen dabei einbringen. Ich freue mich darauf.“

Direktor Andreas Mikl begann nach seiner beruflichen Erfahrung bei der Vinzenz-Gruppe (Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern) seine Tätigkeit bei der NÖ Landeskliniken-Holding bereits im Jahr 2011. Seine spezifischen Ausbildungen und seine fachlich fundierten Kenntnisse als Bilanzbuchhalter, Controller und Krankenhaus-Betriebswirt sowie eine mehrjährige Berufserfahrung in Kombination mit vielfältigen Kenntnissen in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling prädestinierten Andreas Mikl optimal für seine Agenden als Kaufmännischen Direktor im Landesklinikum Hollabrunn.

Die Bewerbungsfrist für die kaufmännische Leitung für das Landesklinikum Hollabrunn läuft noch bis 3. September 2018. Bis zur Nachbesetzung der freien Stelle übernimmt ab 1. September 2018 die langjährige, erfahrene Mitarbeiterin und derzeitige stellvertretende Kaufmännische Direktorin, Dipl. KH-BW Margit Pröglhöf, die interimistische Leitung.

 

Bildtext
Foto 1: Kaufmännischer Direktor Dipl. KH-BW Andreas Mikl
Foto 2: Interim. Kaufmännische Direktorin Dipl. KH-BW Margit Pröglhöf

Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 2952 9004-21003
E-Mail senden >>