Menü
Pressemeldungen Hollabrunn

Kunstprojekt im LK Hollabrunn „Für die Vögel“ feierlich eröffnet

HOLLABRUNN – Am 11. Juni 2019 fand im Landesklinikum Hollabrunn die feierliche Eröffnung des Kunstprojektes „Für die Vögel“ der Künstlerin Mag. Claudia Märzendorfer statt. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der sozialpsychiatrischen Abteilung im Jahr 2019 erfolgte eine Ausschreibung zu einer Wettbewerbsauslobung der Abteilung Kunst und Kultur des Landes NÖ/Kunst im öffentlichen Raum, bei der das Projekt „Für die Vögel“ als Sieger hervorging.

Im Zuge der feierlichen Eröffnung im Landesklinikum Hollabrunn begrüßte Regionalmanager Dipl. Ing. Tiefenbacher die anwesenden Gäste, bevor der Leiter der sozialpsychiatrischen Abteilung Primarius Dr. Wolfgang Grill und Mag. Jeanette Pacher, Kuratorin Secession Wien, in ihren Reden erklärende Worte zu dem Kunstprojekt sprachen. Abgeordneter zum NÖ Landtag Richard Hogl nahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Festrede vor.

„Ich finde es toll, dass sich die Kliniken in NÖ immer wieder für künstlerische Ausstellungen öffnen. Das kann oft mehr Buntheit und Abwechslung in den Alltag gesundheitsbeeinträchtigter Mitmenschen bringen und so auch zur Genesung beitragen“, so Abgeordneter zum NÖ Landtag Richard Hogl, „das Betrachten von Bildern oder Skulpturen und die dabei aufkommenden Gedanken können so zu einem Fest für die Augen und das Gemüt werden.“

Vorausgehend wurden im Zuge einer Wettbewerbsausschreibung verschiedene Künstlerinnen und Künstler eingeladen, einen Vorschlag zur Gestaltung eines Kunstwerkes im Landesklinikum Hollabrunn einzubringen. Im Zuge dieses Wettbewerbes kristallisierte sich das Siegerprojekt „Für die Vögel“ der Künstlerin Mag. Claudia Märzendorfer heraus. Bei dem Projekt handelt es sich um einen Skulpturengarten, bei dem die Vogelhäuser im Luftraum und Baumbestand im Grünbereich rund um das Klinikum verortet sind.

Insgesamt wurden dafür über 40 internationale Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Genres (bildende Kunst, Literatur, Musik, Architektur) eingeladen, das Projekt „Für die Vögel“ in Form eines Vogelhauses mitzugestalten. Insgesamt entstand so eine bunte Vielfalt von rund 38 Vogelhäuschen aus diversen Materialien, in unterschiedlicher Größe und inhaltlicher Themenstellung. Die Gestaltung der einzelnen Häuschen war hinsichtlich der Farben und Materialien artgerecht durchzuführen, um diese für die Vögel nutzbar und lebensnah zu machen. Das Vogelhaus weist einen Eingangs- und Ausgangsbereich bzw. Landeplatz auf, verbirgt mitunter aber das Innenleben, das dem Menschen unbekannt und verborgen bleibt.

Intention für das Kunstprojekt ist die weitgehend anerkannte Methode, dass die Beziehung des Menschen zu den Tieren und zur Natur als therapeutische Maßnahme eine positive Rolle spielt. Primäres Augenmerk wird darauf gelenkt, dass der Vogel Freiheit, Sorglosigkeit und Unbekümmertheit symbolisiert. Es wird betont, dass ein Vogel äußerst intelligent ist, eine Sprache hat, enorme Merkfähigkeit besitzt und Werkzeuge benutzt.

Eine zusätzliche Klanginstallation im Eingangsbereich der Tagesklinik, bei der Lautsprecher dezentes Vogelzwitschern hören lassen, komplettiert dieses Kunstprojekt. Dieser Klang des Vogelgesanges soll als Bereicherung wahrgenommen werden, denn Vogelgezwitscher wird immer wieder im Zusammenhang mit therapeutischer Wirkung positiv thematisiert.

Im Zuge der Eröffnung des Kunstprojektes „Für die Vögel“ wurde zudem eine Broschüre gestaltet, die zeitgleich zur Eröffnung präsentiert wurde.

Das Kunstprojekt ist vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung/Abteilung Kunst und Kultur, gefördert.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei einem Rundgang um und durch das Klinikums-Areal diese Vogelhäuschen zu entdecken und zu begutachten.

 

Bildtext
Bei der Eröffnung des Kunstwerkes „Für die Vögel“ im Landesklinikum Hollabrunn: v.l.n.r. Mag. Karl-Josef Weiß (Bezirkshauptmannschaft Hollabrunn), Regionalmanager Dipl. Ing. Jürgen Tiefenbacher, Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, Mag. Jeanette Pacher (Kuratorin Secession Wien), Abgeordneter zum NÖ Landtag Richard Hogl, Künstlerin Mag. Claudia Märzendorfer, Primarius Dr. Wolfgang Grill, Kaufmännische Direktorin Dipl. KH-BW Margit Pröglhöf, Mag. Katrina Petter (Amt der NÖ Landesregierung) und Ärztliche Direktorin Primaria Dr. Susanne Davies.

Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail senden >>