Menü
Pressemeldungen Hollabrunn

Landesklinikum Hollabrunn: Neue Pflege-Stationsleitung auf der Chirurgie

HOLLABRUNN – DGKP Eva Schlögelbauer übernahm im Oktober 2019 die Stationsleitung auf der chirurgischen Abteilung des Landesklinikums Hollabrunn.

Nach ihrem Abschluss zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin mit ausgezeichnetem Erfolg in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Tulln war Eva Schlögelbauer im Unfallkrankenhaus Meidling beschäftigt, bevor sie ihr beruflicher Weg im Jahr 2006 in das Landesklinikum Hollabrunn führte.

Seit Juni 2006 ist sie als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin auf der chirurgischen Abteilung tätig. Ihr Bereitwilligkeit, Verantwortung zu tragen bewies sie, indem sie 2009 die Agenden der stellvertretenden Stationsleitung übernahm. Überdies zeichnet sich Frau Schlögelbauer auch dadurch aus, dass sie stets bereit ist, Veränderungen mitzutragen und neuen Herausforderungen zu begegnen. So wurde in den vergangenen Jahren das NÖ Zentrum für metabolisch-bariatrische Chirurgie (Übergewichtschirurgie) am Landesklinikum Hollabrunn etabliert. Im Zuge dessen bringt sie ihr Know-how unter anderem auch bei den regelmäßigen Jour-fix-Terminen mit dem interdisziplinären Team bei der bestmöglichen Versorgung der Adipositas-Erkrankten ein.

Dank ihrer Mitarbeit und ihrer fachlichen Expertise unterstützt DGKP Eva Schlögelbauer verschiedene Projekt- und Arbeitsgruppen bei der Etablierung neuer Prozesse sowie bei der Evaluierung diverser Vorgänge und Abläufe im Klinikum. Unter anderem ist sie Mitglied im Risk-Team sowie im CIRS-Kernteam – dabei werden anonym eingemeldete „Beinahe-Fehler“ bearbeitet, bevor Personen zu Schaden kommen. Auch bringt sie ihr Wissen in verschiedenen Arbeitsgruppen, wie z.B. Pflegeorganisation neu, ein. Weiters absolvierte sie die einjährige, berufsbegleitende Ausbildung des Leadership-Programms der NÖ Landeskliniken-Holding – womit sie ihre bisherigen, profunden Kenntnisse noch zusätzlich vertiefen konnte und ihr dabei erlangtes Wissen bei ihrer täglichen Arbeit gut einbringen und anwenden kann. Im Rahmen dieser Ausbildung schrieb sie eine Projektarbeit zum Thema „Implementierung des tagesklinischen Patienten im stationären Bereich“.

Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, gratuliert dazu: „Im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Hollabrunn wünsche ich Frau Schlögelbauer alles Gute für die neue berufliche Herausforderung. In den vergangenen Jahren hat DGKP Eva Schlögelbauer schon vielfach ihr Können und adäquates Wissen als stellvertretende Stationsleitung unter Beweis gestellt. Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit ihr in ihrer Funktion als Stationsleitung.“

In ihrer Freizeit ist Frau Schlögelbauer als Rettungssanitäterin beim Roten Kreuz tätig.

DGKP Eva Schlögelbauer folgt in ihrer Funktion als Stationsleitung der Chirurgie am Landesklinikum Hollabrunn DGKP Monika Bednar nach, die ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten hat.

Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, zieht Resümee über die gute Zusammenarbeit mit STL DGKP Monika Bednar, die stets von gegenseitigem Respekt geprägt war: „In Vertretung der Kolleginnen und Kollegen unseres Klinikums wünsche ich Frau Bednar alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Gleichzeitig möchte ich mich für ihren langjährigen Einsatz, der stets von Empathie und großem Engagement hinsichtlich der bestmöglichen Pflege und Betreuung der Patientinnen und Patienten geprägt war, recht herzlich bedanken.“

 

Bildtext
STL DGKP Eva Schlögelbauer

Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail: karin.doerfler(at)hollabrunn.lknoe.at