Risikomanagement ist gelebte Praxis im Landesklinikum Hollabrunn

HOLLABRUNN – DGKP Franz Geiswinkler, Mitarbeiter in der Anästhesie des Landesklinikums Hollabrunn, schloss die Ausbildung „Risikomanager im Gesundheitswesen“ bei der „Quality Austria - Trainings- Zertifizierungs- und Begutachtungs-GmbH“ in Wien erfolgreich ab.

Die Aufgabe des Risikomanagements im Klinikum ist es, Risiken für Patientinnen und Patienten zu minimieren, indem etwaige Gefahrenquellen bereits im Vorhinein erkannt, aufgezeigt und mögliche Schäden durch Präventivmaßnahmen abgewendet werden.

Die Inhalte der Ausbildung „Risikomanager im Gesundheitswesen“ waren unter anderem der Aufbau, die unterschiedlichen Methoden und die Schnittstellen zu anderen Managementsystemen des Risikomanagementsystems, Risikomanagement-Informations- und Frühwarnsysteme, rechtliche Rahmenbedingungen und Normen, Krisen- und Notfallmanagement sowie Kommunikation.

Im Zuge der Ausbildung war auch eine Projektarbeit zu schreiben. Darin bearbeitete und erörterte DGKP Franz Geiswinkler drei Risikofälle. Eine schriftliche Prüfung rundete die Ausbildung ab.

Risikomanagement ist im Landesklinikum Hollabrunn bereits integraler Bestandteil und kommt bereits erfolgreich zur Anwendung. So wurden bis dato schon drei Verbesserungsmaßnahmen umgesetzt: Optimierung des Bettenparkplatzes vor dem OP zur Minimierung der Verwechslungsgefahr, Anbringung einer roten Markierung in der Personalschleuse zur Vermeidung von möglichen Stolperstellen und die Kennzeichnung der OP-Tische und Schleusen hinsichtlich des höchstzulässigen Gesamtgewichtes. Im Landesklinikum Hollabrunn sind drei Risikomanager tätig.

Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, gratulierte im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Hollabrunn sehr herzlich zur absolvierten Ausbildung.

Jeder Nachteil lässt sich in einen zumindest gleich großen Vorteil verwandeln.
(Napoleon Hill)

 

Bildtext
v.r.n.l. Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA, gratulierte DGKP Franz Geiswinkler zur bestens bestandenen Ausbildung.

Medienkontakt
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail: karin.doerfler@hollabrunn.lknoe.at

145 0145 0