Gartentherapie in der sozialpsychiatrischen Tagesklinik am Landesklinikum Hollabrunn

Dipl. Ing. Alexandra Luszczak und Doris Pfeifer, Bsc

HOLLABRUNN – Die Gartentherapie-Gruppe der Tagesklinik der Sozial-psychiatrischen Abteilungdes Landesklinikums Hollabrunn gestaltete einen Gartenbereich bei der Tagesklinik. Dieser trägt den Namen „Gartenplatzerl unter den Linden“ und lädt zum Innehalten und Verweilen ein.

Da durch die erhöhten Hygienemaßnahmen aufgrund der Covid-Situation in den letzten Jahren die Therapie-Angebote im Freien forciert wurden, ergriff das Team der sozialpsychiatrischen Tagesklinik die Gelegenheit und etablierte eine patientenzentrierte Idee in Form einer Gartengruppe. Diese Gruppe wird von Ergotherapeutin Doris Pfeifer, BSc, und Dipl. Ing. Alexandra Luszczak, Landschaftsökologin und Genesungsbegleiterin, geleitet.

Einmal wöchentlich arbeiten die Kleingruppen mit Patientinnen und Patienten am Vormittag in der Natur, wobei die Projektinitiatorinnen Alexandra Luszczak und Doris Pfeifer sowohl ihre gärtnerische als auch ihre medizinisch-therapeutische Qualifikation in die Gruppe einbringen. So entstand das „Gartenplatzerl unter den Linden“.

Dass die Arbeit in der Natur und die Gestaltung eines Gartens eine heilende Wirkung haben, ist allgemein bekannt. Im Laufe der Geschichte gab es schon verschiedene Zugänge zu Gärten und deren Nutzung: Beispielsweise wurden im alten Ägypten geistig verwirrten Mitgliedern der Königsfamilie Spaziergänge in Gärten verschrieben und in Europa sind seit Jahrhunderten die Klostergärten mit ihren Heil- und Nutzpflanzen bekannt.

Heutzutage untermauern bereits viele verschiedene Studien das Wissen, welche positive Wirkung Natur und Garten auf Körper und Geist haben. Der Aufenthalt im Freien oder die Arbeit mit Pflanzen wirkt anregend auf die Sinne. In der Ergotherapie wird das Gärtnern als Diagnosewerkzeug und Therapiemittel eingesetzt, denn in diesem Bereich kann man psychomotorische, psychosoziale und lebenspraktische Fähigkeiten gut beobachten und trainieren. Aufgrund dieser Erkenntnisse kann man patientenzentrierte Ziele im Therapierahmen festlegen.

Dieses Gartenplatzerl im Garten des Landesklinikums Hollabrunn wurde unter anderem mit Blumen, Naturmaterialien und Rindenmulch kreativ gestaltet. Alle Beteiligten arbeiteten mit viel Enthusiasmus, gestalteten engagiert mit und machten damit Natur erleb- und begreifbar.


BILDTEXT
v.l.n.r. In der sozialpsychiatrischen Tagesklinik wird die Gartentherapiegruppe von Dipl. Ing. Alexandra Luszczak und Doris Pfeifer, Bsc geleitet.

MEDIENKONTAKT
Karin Dörfler
Landesklinikum Hollabrunn
Tel.: +43 (0)2952 9004-21003
E-Mail: karin.doerfler@hollabrunn.lknoe.at